Corona-News: neue Studien zeigen hohe Herzbeteiligung – Untersuchung empfohlen

Corona-News: neue Studien zeigen hohe Herzbeteiligung – Untersuchung empfohlen

Herzbeteiligung bei Coronavirus bestätigt

Sportkardiologische Abklärung empfohlen

Eine Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus kann neben der Lunge auch andere Organe betreffen, das ist mittlerweile hinlänglich bekannt. Jetzt haben zwei Studien aus Deutschland und den USA erneut auch eine hohe Beteiligung des Herzens bestätigt. So zeigten sich bei 100 älteren deutschen COVID-19-Patienten auch nach Genesung eine hohe Rate an entzündlichen Veränderungen des Herzmuskels und des Herzbeutels. Dies wurde mittels Bluttests, Ultraschall und Herz-Kernspin gesehen. In den USA wurde bei jungen College-Sportlern, die positiv auf das Virus getestet wurden, aber keine Symptome entwickelten, trotzdem eine hohe Rate an Entzündungen des Herzbeutels gesehen.

Beide Studien zeigen erneut die Bedeutung einer ausführlichen sportkardiologischen Untersuchung im Anschluss an eine COVID-19-Erkrankung oder auch nur nach einem positiven Test. Auch die Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM) betont den Stellenwert einer Herz-Ultraschalluntersuchung, um mögliche Veränderungen der Herzmuskelstruktur und -funktion rechtzeitig zu erkennen.


Quellen:
– Deutsches Ärzteblatt online, 1.12.2020 https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/118846/COVID-19-Komplikationen-am-Herzen-per-Ultraschall-fruehzeitig-aufspueren
– Puntmann VO et al., JAMA Cardiol. 2020;5(11):1265-1273. doi:10.1001/jamacardio.2020.3557 https://jamanetwork.com/journals/jamacardiology/fullarticle/10.1001/jamacardio.2020.3557
– Brito D et al., J Am Coll Cardiol Cardiovasc Imaging. Nov 25, 2020. Epublished DOI: 10.1016/j.jcmg.2020.10.023 https://www.jacc.org/doi/10.1016/j.jcmg.2020.10.023